Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


datenharmonisierung:aufgaben

Datenharmonisierung

Aufgabenbereiche

Die Aufgabenbereiche der Assistenzstelle „Datenharmonisierung“ wurden von der Nationale Koordinierungsstelle beschlossen und umfassen zurzeit folgende Aufgaben:

  • Allgemeine GML Kenntnisse vermitteln
  • Transformation / Datenharmonisierung verschiedener INSPIRE DS mit verschiedenen Technologien
  • Bereitstellung von Unterlagen und die Abhaltung von Schulungen und Workshops zu den Themenbereichen
  • Publizieren von harmonisierten Datensätzen mit unterschiedlichen Technologien

Technologien

Neben diesen Schulungen und Workshops ist es die Aufgabe der Assistenzstelle für die Datenharmonisierung unterschiedliche INSPIRE Umsetzungsszenarien und die zur Verfügung stehenden Technologien zu testen.

Für die Überführung von Geodatenbeständen in eine der hierfür vorgesehenen INSPIRE Datenspezifikationen wurde einerseits mit der Open Source Software Hale Studio und anderseits die kostenpflichtige Software Feature Manipulation Engine (FME) der Firma Safe durchgeführt.

Für das Bereitstellen der INSPIRE Netzwerkdienste wurden bisher die Servertechnologien Geoserver, Deegree Server und die als Cloud-Service verfügbare Technologie HALE Connect für eine mögliche Umsetzungsstrategie getestet. Nach Rückfrage und Beschlussfassung der Nationalen Koordinationsstelle wurde zuletzt die Software HALE Connect intensiv als eine mögliche Technologievariante für ein operatives Umsetzungsszenario getestet. Ergebnisse zu den vorliegenden Test sind in der Präsentation: Evaluierung von HALE Connect für INSPIRE zusammengefasst.

Workshops

Im Rahmen der Workshops wurden anhand praktischer Beispiele die Wissen hinsichtlich der oben angeführten Technologien vermittelt. Ziel ist es den einzelnen Dienststellen in die Lage zu versetzen

  • Das benötigtes Wissen für eine INSPIRE Umsetzung hinsichtlich grundlegender Technologien wie UML, GML und INSPIRE Datenspezifikationen zu vermitteln
  • Technologien hinsichtlich ihrer Eignung für eine operative Umsetzung in ihrem Unternehmen zu evaluieren

Durch die regelmäßig stattfindenden Workshops soll die Einstiegshürde in das komplexe Thema GML erleichtert werden um eine möglichst reibungslose INSPIRE Umsetzung bis 2020 sicherzustellen

Unterlagen & Virtuelles Image

Da das für die INSPIRE Umsetzung benötigtes Wissen nicht ausschließlich im Rahmen der Workshops vermittelt werden kann, werden ein Virtuelles Image sowie verschiedene Hands On Sessions den TeilnehmerInnen zur Verfügung gestellt. Eine detaillierte Beschreibung zu den einzelnen HandsOnSessions sowie dem Virtuellen Image finden sie auf den entsprechenden Unterseiten

datenharmonisierung/aufgaben.txt · Zuletzt geändert: 2019/06/05 14:00 von manuel.illmeyer